Wirtschaftsjunioren Gunzenhausen führten den Wirtschaftswissenswettbewerb wieder durch

Wirtschaftsjunioren Gunzenhausen führten den Wirtschaftswissenswettbewerb wieder durch

425 Euro Preisgeld und Movieworld Sonderpeis wurden an strahlende Schüler übergeben

Die Wirtschaftsjunioren in Deutschland mit aktuell rund 10.000 Mitgliedern veranstalten jährlich den Wirtschaftswissenswettbewerb in den neunten Klassen der teilnehmenden Schulen. Auch die Junioren aus Gunzenhausen beteiligen sich seit vielen Jahren an dem Projekt und konnten jetzt die Sieger des diesjährigen Schuljahres auszeichnen. Am Quiz beteiligten sich die Mädchenrealschule Hensoltshöhe, die Wirtschaftsschule und das Simon-Marius-Gymnasium aus Gunzenhausen wofür sich Stefan Meier der Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren in einer kleinen Feierstunde bei den Verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrern bedankte. In diesem Jahr nahmen etwa 35.000 Schülerinnen
und Schüler aus 45 Juniorenkreisen bundesweit teil. Dabei mussten 30 Fragen aus unterschiedlichen  Themengebieten beantwortet werden. Den ersten Platz in Gunzenhausen belegten in diesem Jahr zwei  Schülerinnen der Wirtschaftsschule Gunzenhausen. Verena Ortner und Anna Schmidt hatten je 27 richtige Antworten abgegeben und waren somit die Besten in Stadt und Land und durften sich über je 100 Euro freuen.  Lea-Sophia Höhn war die beste Schülerin des Simon-Marius-Gymnasiums und wurde insgesamt zweite wofür Sie 75 Euro erhielt. Den geteilten dritten Platz belegten die drei Schulbesten der Mädchenrealschule Hensoltshöhe, diese sind Hanna Riedel, Sophie Reichard und Mia Tobian. Den diesjährigen Sonderpreis, für die Beste Klasse überreichte die Kassierin der Wirtschaftsjunioren Carolin Böglein an Hanna Fichtner
die Klassensprecherin der 9 B der Mädchenrealschule Gunzenhausen.

Siegerehrung

Dieser Beitrag wurde unter WJ altmühlfranken, WJ-GUN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.