Vortrag über das Insolvenzrecht – 24.11.2016

Wirtschaftsjunioren aus Altmühlfranken informieren sich über Chancen beim Umgang mit insolventen Geschäftspartnern.

 

Fachanwalt für Insolvenzrecht Ralf-Michael Dörr von der Kanzlei Raab & Kollegen Rechtsanwälte aus Ansbach informierte darüber, woran Krisenzeichen bei Kunden rechtzeitig erkennbar sind und wie man als Geschäftspartner angemessen darauf reagieren könne.

Wichtig sei dabei der richtige Schutz von Vergütung für Warenlieferung und Dienstleistung im Krisenszenario.

 

Dörr stellte in diesem Zusammenhang mögliche Arten des Insolvenzverfahrens von der Regelinsolvenz bis zum Schutzschirmverfahren vor. Dabei klärte er auch über die Gläubigerrechte im Insolvenzverfahren auf.

Aus aktuellem Anlass nahm der Anwalt Bezug auf das derzeit diskutierte Europäische Sanierungsverfahren sowie die damit verbundenen Entwicklungen im Sanierungsrecht.

 

Stefan Kühleis, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Weißenburg stellte fest, dass die Zuhörerinnen und Zuhörer nun gewappnet seien, frühzeitig potentielle Gefahren zu erkennen und wünschte allen Mitgliedern und Gästen, dass ihre Unternehmen und Geschäftspartner weiterhin erfolgreich agieren und möglichen Insolvenzen langfristig vorbeugen.

 

Dieser Beitrag wurde unter WJ altmühlfranken, WJ-GUN, WJ-WUG veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.